Tag 1 // Neudegger Halle

10.09.2015

Tag 1 ist fast geschafft...die letzten Handgriffe werden noch getätigt und dann ist Feierabend für uns Ankerleut....wir waren heute mit unseren Freunden aus den Unterkünften geschätzt 35 Helfer vor Ort.

Es wurde bereits nach Jacken, Pullovern, Schuhen gefragt und wir mussten leider auf den nächsten Tag vertrösten. Jedoch wurden bereits die Decken verteilt, denn einige fröstelten, andere wollten einfach nur schlafen und vor allem die Kinder konnten damit versorgt werden. In der Mensa gab es ein warmes Essen, Obst, Getränke und ein paar Steckdosen „smile“-Emoticon diese wurden belagert mit Ladekabeln, denn die Handys waren alle "fatzenleer". Die Leute wollten ihren Angehörigen berichten, dass sie nun endlich angekommen sind, jedoch scheiterte dies am Handyempfang, denn WiFi gab es dort natürlich nicht. Alisafa hat mir erzählt, dass ihn die Leute gefragt hätten, warum es hier kein WiFi bzw. kein Netz gäbe, er hat es versucht für den moment galant zu beantworten, hat aber erst mal nix gesagt, dass es das auch in den Unterkünften nicht gäbe. Es war echt super, dass viele Helfer aus den Unterkünften kamen, um ihren Landsleuten aus ihrer Erfahrung heraus einfach in dieser fremden Situation beizustehen. Meist gefragt waren arabisch Sprechende, farsi, kurdisch und teilweise urdu.

Bevor die Leut ihre Betten zugeteilt bekamen mussten sie das komplette Aufnahmeprocedere durchlaufen und es hieß erst mal warten in der Mensahalle der Berufsschule. Das fiel nicht allen so leicht, denn man sah allen die Strapazen in ihrem Gesicht an und sie wollten alle nur noch eins: SCHLAFEN! Nach und nach wurden die Leute dann abgerufen und nach der Registrierung und der ärztlichen Untersuchung bekamen sie die Handtücher und Hygienesets und konnten duschen (hier wäre es toll gewesen, wenn die Leut schon ihre frischen Klamotten gehabt hätten, aber mal schaun, ob dies für's nächste Mal mit eingeplant werden könnte). In der Zwischenzeit konnten wir eine kleine provisorische Spielecke einrichten in der Halle und die Kinder malten und spielten mit den Helfern noch bis in die Nacht hinein. Andere legten sich sofort hin und fielen in einen komatösen Schlaf. Es wurden dann noch Lunchpakete verteilt, damit die Leut für das Frühstück was haben. Irgendwann war dann auch für die verbliebenen Helfer an der Spielecke verdienter Feierabend!

An alle Helfer: Ihr seid echt spitze! Danke... morgen geht's dann an die Kleiderverteilung und Unterstützung der Johanniter. Team und Planung steht! Gute Nacht!

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Letzte Posts

05.12.2019

02.10.2019

29.08.2019

13.04.2019

Please reload

Archiv
Follow Us
Please reload

  • Facebook Basic Square

© 2018 by Aktion Anker DON

Dezember 2019

  • Instagram
  • Facebook